Die wichtigsten Vitamine

Die wichtigsten Vitamine

Vitamin B6/Pyridoxin

Vitamin B6/Pyridoxin leistet im Organismus einen Beitrag zu:

  • der normalen Bildung von Cystein
  • einem normalen Energiestoffwechsel
  • einer normalen Funktion des Nervensystems
  • einem normalen Homocysteinstoffwechsel
  • einem normalen Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel 
  • einer normalen psychischen Funktion
  • der normalen Bildung roter Blutkörperchen
  • einer normalen Funktion des Immunsystems
  • einer Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung

Gut zu wissen

Das wasserlösliche Vitamin B6 gehört zu den essenziellen Vitaminen, das heißt, es kann nicht vom Körper gebildet werden. Es kommt in tierischen wie pflanzlichen Lebensmitteln vor. Weil der Körper nur über eine begrenzte Speicherkapazität verfügt, ist eine tägliche Zufuhr unerlässlich, um eine Unterversorgung zu vermeiden.

Empfohlener Tagesbedarf von Vitamin B6/Pyridoxin

Der empfohlene Tagesbedarf liegt bei Männern bei 1,5 Milligramm, bei Frauen bei 1,2 Milligramm. In der Schwangerschaft und Stillzeit erhöht sich die empfohlene Zufuhr auf 1,9 Milligramm.

Lebensmittel mit hohem Vitamin-B6-/Pyridoxin-Gehalt

  • Sardinen

    Sardinen
    Sardinen gehören mit 0,96 Milligramm pro 100 Gramm zu den Top-Lieferanten von Vitamin B6.

  • Linsen

    Linsen
    Hülsenfrüchte liefern Spitzenwerte in Sachen Vitamin B6. Weit vorne: Linsen mit einem Gehalt von 0,55 Milligramm pro 100 Gramm.

  • Kalbfleisch

    Kalbfleisch
    Kalbfleisch leistet mit 0,40 Milligramm pro 100 Gramm einen wichtigen Beitrag zur Versorgung mit Vitamin B6.

  • Kartoffeln

    Kartoffeln
    Kartoffeln erfreuen sich als vielseitiger Begleiter von Fleisch und Gemüse großer Beliebtheit. 100 Grammdavon enthalten 0,31 Milligramm Vitamin B6.

  • Rosenkohl

    Rosenkohl
    Auch Gemüse bringt Vitamin B6 auf den Teller. Vor allem Rosenkohl liefert mit 0,25 Milligramm pro 100 Gramm viel davon.

  • Brie

    Brie
    Der französische Brie (40 % F.i.Tr.) enthält 0,20 Milligramm pro 100 Gramm an Vitamin B6 und trägt so zu einer guten Versorgung bei.

Ursachen für eine Unterversorgung mit Vitamin B6/Pyridoxin

Wer viel Eiweiß zu sich nimmt, sollte auch seine Vitamin-B6-Zufuhr steigern, da es am Eiweißstoffwechsel beteiligt ist. Wegen seiner wichtigen Rolle bei Wachstumsprozessen ist eine gute Versorgung für Kinder und Jugendliche besonders wichtig. Auch während der Schwangerschaft ist der Bedarf an Vitamin B6 erhöht, ebenso wie bei chronischen Erkrankungen an Herz und Kreislauf, Asthma, Diabetes oder rheumatischer Arthritis. Negativen Einfluss auf den Vitamin-B6-Status haben unter anderem orale Verhütungsmittel. Verdauungsstörungen verschlechtern die Aufnahme von Vitamin B6.

So viel Vitamin B6 steckt in den EUNOVA® Produkten

Pro Kapsel / Dragee / Trinkampulle % der Tageszufuhr pro Kapsel / Dragee / Trinkampulle *
EUNOVA® Vitamin B12 Komplex 0,21 mg 15 %
EUNOVA® Langzeit 4,2 mg 300 %
EUNOVA® Langzeit+ 4,2 mg 300 %
EUNOVA® AktivComplex 1,4 mg 100 %

*Referenzmenge nach Lebensmittelinformationsverordnung

EUNOVA® Produkte

Einfach gut versorgt mit EUNOVA®

Einfach gut versorgt mit EUNOVA®

Die clevere Ergänzung für Ihr aktives Leben.

Lesen Sie mehr

Informationsmaterial

Service

Service

Hier finden Sie Informationsmaterial zum Bestellen oder Downloaden, vitaminreiche Rezepte für jeden Tag und mehr.

Jetzt informieren

Quellen:
Uli Burgerstein: Handbuch Nährstoffe, 12. Auflage, 2012. Trias, Stuttgart
Volker Schmiedel; QuickStart Nährstofftherapie, 2. Unv. Auflage 2014, Haug, Stuttgart
www.vitamine.com
www.apotheken-umschau.de/Vitaminlexikon
Heseker/Heseker: Die Nährstofftabelle, akt. 4. Auflage 2016/2017, DGE, Umschau
www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte

STADA-Konzern

STADA-Konzern

STADA – ein weltweit führendes Generikaunternehmen

Karriere bei STADA

Karriere bei STADA

STADA denkt an die Talente von morgen

Mehr erfahren

Was sind Generika?

Was sind Generika?

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Generika.

Mehr erfahren

entdecken