Erhalt gesunder Knochen:

Erhalt gesunder Knochen:

Vitamine D und K im Zusammenspiel

Calcium: Baustein für unsere Knochen

Unsere Knochensubstanz wird ein ganzes Leben lang auf- und abgebaut. Etwa bis zum 35. Lebensjahr überwiegen die Aufbauvorgänge – wir bauen Knochenmasse auf. Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass der Knochen genug "Baumaterial” bekommt, nämlich Calcium. Nach dem 35. Lebensjahr überwiegen die Abbauvorgänge. Die Knochenmasse nimmt ganz allmählich wieder ab. Gerade bei Frauen ab dem ca. 45. Lebensjahr führen hormonelle Veränderungen zu einem stark beschleunigten Knochenabbau.  Bei Männern kommt es ca. ab dem  60. Lebensjahr zu einem verstärkten altersbedingten Knochenabbau.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt die Aufnahme von rund 1.000 mg Calcium pro Tag. Dabei sind Milchprodukte nach wie vor die wichtigsten Calciumlieferanten. Aber auch Gemüse wie Grünkohl, Brokkoli, Hülsenfrüchte oder Nüsse und Samen enthalten Calcium.

Welche Rolle spielt Vitamin D beim Erhalt normaler Knochen?

Eine der Hauptaufgaben von Vitamin D ist die Aufnahme und Verwertung des Calciums, das wir täglich über unsere Ernährung aufnehmen. So trägt Vitamin D zu einem normalen Calciumspiegel bei. Das ausreichend Calcium für den Körper verfügbar ist, spielt eine entscheidende Rolle: Denn nur, wenn genügend Calcium verfügbar ist, kann Knochensubstanz aufgebaut werden. Des Weiteren stimuliert Vitamin D die Bildung von Osteocalcin, eines speziellen Proteins, das für die Einlagerung von Calcium in den Knochen notwendig ist. So trägt Vitamin D zum Erhalt normaler Knochen bei.

Welche Aufgabe hat dann noch Vitamin K?

Vitamin D hat praktisch die Vorarbeit geleistet, indem es zu einem normalen Calciumspiegel beiträgt, also die Verfügbarkeit des für den Knochenaufbau wichtigen Bausteins sichert. Zudem fördert es die Bildung des Knochenproteins Osteocalcin, das für die Einlagerung von Calcium in den Knochen notwendig ist.

Diese Aufgabe kann Osteocalcin aber nur erfüllen, wenn es zuvor aktiviert wurde. Für diese Aktivierung ist Vitamin K als Cofaktor notwendig. Vitamin K kommt somit eine wichtige Aufgabe zu, indem es – vereinfacht gesagt – dafür sorgt, dass Calcium dorthin gelangen kann, wo es benötigt wird: in den Knochen. So tragen die Vitamine D und K zum Erhalt normaler Knochen bei.

Die Vitamine D und K im Zusammenspiel zum Erhalt normaler Knochen

Vitamin D für Knochen & Muskeln

Wenn es um den Erhalt gesunder Knochen geht, spielt auch das Thema Muskulatur eine Rolle. Ohne Muskeln geht nichts. Sie sind an jeder Bewegung beteiligt. Ungefähr 600 Muskeln halten den Körper eines Erwachsenen am Laufen und geben ihm zusammen mit Skelett und Bändern Halt. Sind die Muskeln geschwächt, kann dies mit Stürzen und einem erhöhten Frakturrisiko einhergehen. Vitamin D trägt somit nicht nur zum Erhalt normaler Knochen, sondern auch zum Erhalt normaler Muskeln bei, indem es den Calciumeinstrom in die Muskelfasern begünstigt und die Proteinsynthese im menschlichen Muskelgewebe beeinflusst.

STADA-Konzern

STADA-Konzern

STADA – ein weltweit führendes Generikaunternehmen

Karriere bei STADA

Karriere bei STADA

STADA denkt an die Talente von morgen

Mehr erfahren

Was sind Generika?

Was sind Generika?

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Generika.

Mehr erfahren

entdecken