Pantothensäure

Vitamin B5 als unverzichtbarer Baustein

Geschätzte Lesedauer: 3 Min.

Ohne Vitamin B5 (Pantothensäure) würde unser Körper aus dem Gleichgewicht geraten. Da das Vitamin selbst recht instabil ist, steht ist meist in Verbindungen mit anderen Enzymen, Aminosäuren oder Proteinen. Es sorgt für deren Synthese und ist somit ein wichtiger Bestandteil unseres Energiestoffwechsels.*

*Pantothensäure trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Wir beantworten alle Fragen rund um das Thema Pantothensäure:

Was ist Vitamin B5?

Vitamin B5, auch bekannt als Pantothensäure, gehört zu den essentiellen Vitaminen. Das bedeutet, dass es vom Körper nicht hergestellt werden kann, doch lebensnotwendig ist. Das wasserlösliche Vitamin muss somit über die Nahrung aufgenommen werden. Da Vitamin B5 in fast allen Lebensmitteln vorkommt, ist ein ernährungsbedingter Vitaminmangel eher selten.

Für was ist Pantothensäure gut?

Vitamin B5 ist wichtig für den Stoffwechsel – ohne Pantothensäure würde unser Körper nicht funktionieren. Zudem ist das Vitamin an 100 weiteren Reaktionen im Körper beteiligt und hilft bei der Herstellung von verschiedenen Aminosäuren, Proteinen und Fettsäuren.

Kurz und knapp: Vitamin B5 leistet im Organismus einen Beitrag zu

  • einem normalen Energiestoffwechsel
  • einer normalen geistigen Leistungsfähigkeit
  • einer normalen Bildung von Steroidhormonen, Vitamin D und einiger Neurotransmitter und deren Stoffwechsel
  • einer Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung

 

Mythos im Check: Vitamin B5 & Hautunreinheiten?

Vitamin B5 wird ein positiver Effektbei unreine Haut nachgesagt. Pantothensäure hat hormonellen Einfluss* und kann so dazu beitragen, eine übermäßige Talgproduktion der Haut zu regulieren.In Form von Dexpanthenol steckt Vitamin B5 daher in diversen Hautpflegeprodukten und kommt bei Hautureinheiten zum Einsatz. Die Wirksamkeit ist jedoch umstritten.

*Pantothensäure trägt zu einer normalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei.

Welche Lebensmittel enthalten Vitamin B5?

Vitamin B5 kommt in zahlreichen pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln vor. Wassermelonen, Pilze und Leber sind besonders reich an Pantothensäure. Weitere Vitamin-B5-Lebensmittel sind unter anderem:

Nahrung mit viel Pantothensäure
  • Innereien, wie Kalbsleber

  • Makrelen

  • Erdnüsse

  • Wassermelone

  • Pilze (z.B. Steinpilze)

  • Haferflocken

Wie hoch ist der Tagesbedarf an Vitamin B5?

Vitamin B5 muss dem Körper täglich zugeführt werden, da er Pantothensäure nicht in großen Mengen speichern kann. Eine genaue Empfehlung ist noch nicht vorhanden. Der Grund liegt in dem fehlenden Verständnis der komplexen Zusammenhänge. Deswegen orientiert sich der Bedarf an Vitamin B5 an Richtwerten.

Der Richtwert für den Vitamin-B5-Tagesbedarf beträgt bei Säuglingen 2-3 Milligramm, bei Kindern bis 13 Jahren 4-5 Milligramm und ab dem 14. Lebensjahr 6 Milligramm.

  Tagesbedarf an Vitamin B5 (Pantothensäure)
Frauen / Männer 6 mg
Kinder bis 13 Jahre 4 bis 5 mg
Säuglinge 2 bis 3 mg

 

Bei einer Vitamin-B5-Überdosierung sind keine Symptome bekannt. Sehr hohe Dosen (10 g und mehr) können zu einer vorübergehenden und sehr leichten Darmstörung führen.

Was sind die Ursachen für einen Vitamin-B5-Mangel?

Die Versorgung mit Vitamin B5 über die Nahrung ist in aller Regel ausreichend. Um sicherzugehen, dass Ihr Vitamin-B5-Tagesbedarf gedeckt ist, sollten Sie folgende Ursachen für eineVitamin-B5-Unterversorgung kennen:

  • Erhöhter Alkoholkonsum
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Stress
  • Mangelernährung
  • Probleme bei der Aufnahme von Pantothensäure
  • Vitaminverlust durch Sonne und Kochen der Lebensmittel

Alkohol hemmt die Aufnahme von Pantothensäure – bei Menschen mit hohem Alkoholkonsum kann häufiger eine unzureichende Versorgung mit Vitamin B5 vorkommen.

Auch chronische Lebererkrankungen begünstigen eine unzureichende Versorgung. Denn Vitamin B trägt gemeinsam mit dem Coenzym A, das unter anderem hieraus gebildet wird, zur Entgiftung der Leber bei. Ohne ausreichend Pantothensäure kann das Coenzym A nicht richtig synthetisiert werden – dadurch könnte der Fettstoffwechsel ins Stocken geraten.

Durch die geringe Speicherfähigkeit des Körpers muss Vitamin B5 täglich zugeführt werden. Eine unausgewogene Ernährung und im schlimmsten Fall gar eine Mangelernährung kann zu einer Unterversorgung führen.

Tipp: Bestenfalls lagern Sie Ihre Vitamin-B5-haltigen Lebensmittel kühl und dunkel, um Vitaminverlust durch Hitze und UV-Strahlen zu vermeiden. Auch beim Kochen kann die wasserlösliche Pantothensäure zerstört werden. Bis zu 44 % gehen verloren, da sich das Vitamin in seine Einzelteile zerlegt.

Wie äußert sich ein Vitamin-B5-Mangel?

Bei langfristiger Unterversorgung mit Pantothensäure kommt es zu Vitamin-B5-Mangel. Ein schwerer Mangel kommt selten vor, da das Vitamin in beinahe allen Lebensmitteln enthalten ist.

Ein Mangel an Pantothensäure ist meist durch äußere Zustände bedingt:

  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Eingeschränkte Immunabwehr
  • Blutarmut
  • Appetitlosigkeit
  • Brennende Füße
  • Jucken der Kopfhaut

Wie viel Pantothensäure steckt in den EUNOVA® Produkten?

  Pro Kapsel / Dragee / Trinkfläschchen % der Tageszufuhr pro Kapsel / Dragee / Trinkfläschchen *
EUNOVA® Langzeit 12 mg 200 %
EUNOVA® Langzeit+ 12 mg 200 %
EUNOVA® AktivComplex 6 mg 100 %

*Referenzmenge nach Lebensmittelinformationsverordnung

EUNOVA® Langzeit 50+

EUNOVA® Langzeit 50+

Vitamine und Mineralstoffe plus Lutein und Lycopin – die Inhaltsstoffe von EUNOVA® Langzeit 50+ sind speziell auf den Nährstoffbedarf für Menschen ab 50 abgestimmt.

Quellen:

Uli Burgerstein: Handbuch Nährstoffe, 12. Auflage, 2012. Trias, Stuttgart
Volker Schmiedel; QuickStart Nährstofftherapie, 2. Unv. Auflage 2014, Haug, Stuttgart
Claus Leitzmann et al.: Ernährung in Prävention und Therapie: Ein Lehrbuch. 2001, MVS Medizinverlage Stuttgart
www.vitamine.com
www.apotheken-umschau.de/Vitaminlexikon
www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte

Auch interessant

 

Vitamin B3

Vitamin B3, oder auch als Niacin bekannt, kommt in allen Zellen des menschlichen Körpers vor. Darüber hinaus sorgt es für allerhand Stoffwechselprozesse.

Vitamin B6

Vitamin B6 ist ein bedeutender Bestandteil des Nervensystems. Neben dieser wichtigen Funktion erfüllt Pyridoxin zahlreiche Stoffwechselfunktionen.

Biotin

Biotin unterstützt als „Schönheitsvitamin“ eine gesunde Haut, Haare und Nägel. Dabei spielt Vitamin B7 auch für den Energiestoffwechsel und das Nervensystem eine wichtige Rolle.